DIE WÄNDE WERDEN ES IHNEN DANKEN.

RECHTSVORSCHRIFTEN (DOP)

Die Bauproduktenverordnung (BauPVO) sieht vor, dass der Hersteller für das Inverkehrbringen eines Bauprodukts in der Europäischen Union, das von einer harmonisierten Norm erfasst wird oder das einer für es ausgestellten europäischen technischen Bewertung entspricht, eine Leistungserklärung ausstellen und die CE-Kennzeichnung auf dem betreffenden Produkt anbringen muss. Durch die Erstellung der Leistungserklärung und die Anbringung der CE-Kennzeichnung übernimmt der Hersteller die Verantwortung für die Konformität seines Bauprodukts mit der erklärten Leistung.

Die Leistungserklärung ist ein Schlüsselinstrument für die Akteure der Baubranche. Bei der Vermarktung wird sie dem Produkt beigefügt. Ab dem 1. Juli 2013 muss einem Bauprodukt, das von einer harmonisierten Norm erfasst wird oder das einer für es ausgestellten europäischen technischen Bewertung entspricht, zwingend eine Leistungserklärung beiliegen, wenn es auf den Markt gebracht wird. Sie bezieht sich auf seine wesentlichen Merkmale, die in Stufen oder Klassen oder in einer Beschreibung gemäß den anwendbaren harmonisierten technischen Spezifikationen ausgedrückt werden. Sie erlaubt es dem Verwender (oder der für die Entscheidung verantwortlichen Person) ein Bauprodukt in Kenntnis der erklärten Leistungen für den Verwendungszweck zu wählen. Der Verwender kann so sicherstellen, dass das Bauwerk den grundlegenden geltenden Anforderungen unter Berücksichtigung des Ortes, an dem es errichtet wird, entspricht. Je nachdem, in welcher Region Europas das Bauwerk errichtet wird, ist es unterschiedlichen Umgebungsbedingungen ausgesetzt (extreme Temperaturen, Frost, Sonneneinstrahlung, Erdbeben ...).

Der Hersteller berücksichtigt bei der Erstellung der Leistungserklärung sein Produkt und den Verwendungszweck. Ein Importeur oder Händler kann auch als Hersteller gelten, wenn er ein Bauprodukt unter seinem Namen oder seiner Handelsmarke in Verkehr bringt oder ein bereits in Verkehr gebrachtes Bauprodukt so verändert, dass die Konformität mit der Leistungserklärung beeinflusst werden kann.

Eine Leistungserklärung für einen Produkttyp bleibt gültig, solange sich an den wesentlichen Merkmalen des Produkts, die die erklärte Leistung des Produkts beeinflussen, nichts ändert (Rohstoffe, Zusammensetzung ...). Werden Änderungen in Bezug auf die Leistung vorgenommen, muss eine neue Leistungserklärung erstellt werden. Eine neue Leistungserklärung ist auch dann zu erstellen, wenn eine Norm geändert wird und die neuen Prüfmethoden eine andere als die erklärte Leistung ergeben.

Alle DOP für unsere Produkte finden Sie hier :



 

Subscribe to our newsletter